Stick-Folder

Suchen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

...es durch die jahrelange Anwendung von fluorierten Zahnpasten (bzw. den Zusatz von Fluorid im Trinkwasser) zu einer erheblichen Fluorid-Belastung im Körper kommen kann, die  wie ein enzymatischesBreitband-Gift wirkt,  und somit eine Vielzahl  hormonell gesteuerter Stoffwechselabläufe blockieren kann?

:-) ALTERNATIVE: Fluorid-freie Zahnpasten verwenden (Z.B. aus dem Reformhaus). Informieredich ob das lokal verwendete Trinkwasser fluoridfrei ist.

...die langjährige und ausschließliche Anwendung von  hochgereinigtem Speiseslalz  NaCl ( ACHTUNG: Fertigprodukte aus der Lebensmittel-Industrie enthalten es so gut wie immer!) den Wasserhaushalt des Körpers auf´s Empfindlichste stören kann? Dass aber ausnahmlos alle (!!!) unsere Stoffwechsel-Abläufe einen intakten Wasserhaushalt benötigen? Und dass darüber hinaus das Wassermilieu unseres Körpers der Qualität  von glasklarem Tiefseewasser entsprechen sollte?

:-) ALTERNATIVE: Die Verwendung von unraffiniertes Ursteinsalz, das lediglich mechanisch aus dem Berg "gebrochen" und danach vermahlen wird.  Der Verzicht auf industiell hergestellte Fertigprodukte aller Art. Stellen sie sicher, dass ihr Trinkwasser der Qualität von bestem, reinem Quellwasser entspricht.

... jodiertes Salz die hormonelle Steuerungstätigkeit ihrer Schilddrüse u. U. ungünstig beeinflussen kann?

:-) ALERNATIVE: Unjodiertes Ursteinsalz (naturbelassen) verwenden.

...die Anwendung von Deodorants die Aluminium enthalten, zu erhelblichen gesundheitlichen Schäden führen kann? Die in die Achselhöhle aufgetragenen Aluminium-Bestandteile wandern über das Lymphgewebe in Richtung Gehirn, passieren dort die Blut-Gehirn-Schranke und können nachhaltig das neuronale Gewebe schädigen.

:-) ALTERNATIVE: Die Verwendung von Deos auf rein pflanzlicher Basis (Reformhaus).

...Impf-Sera (auch für Säuglinge und Kleinkinder!!)  Aluminium enthalten?

:-) ALTERNATIVE: Hier befinden wir uns ganz klar im Gebiet der Eigenverantwortlichkeit, die uns auch kein Apotheker oder Arzt abnehmen kann. Jeder wird sich letztlich selbst dafür entscheiden müssen, wie er mit diesem Thema umgehen möchte.

Go to top